Osterwege

Osterwege

… sind weite,

oft verschlungene Wege,

bis die Hoffnung

gewiss errungen.

 

… sind leidvolle,

anstrengende Wege,

bis der Trost

tatsächlich gefunden.

 

… sind schwere,

mühevolle Wege,

bis das Ziel

endlich erreicht ist.

 

… sind lange,

innere Wege,

bis das zutiefst verwundete

Herz wieder neu entbrennt.

 

Es sind Osterwege,

die wir suchend gehen,

wie mit Blindheit

geschlagen,

und doch geführt

von IHM.

Paul Weismantel

(Text aus:

Zeit zur Umkehr. Fastenkalender 2008)