Suche mich in dir!

Wir haben eine Flüchtlingsfamilie in unserem Gästebereich aufgenommen und nehmen die nächsten zwei Jahre keine Gäste auf!  Mai 2016

 

Gastfreundschaft

 

Karmel und Gastfreundschaft – eine neue Anfrage an uns in einer Zeit, in der immer mehr Menschen Orte der Stille aufsuchen und Worte wie Spiritualität – Mystik – Meditation  Schlagwörter geworden sind. 

In Teresa von Avila und Johannes vom Kreuz finden wir Wegbegleiter, die die Menschen immer wieder ermutigen sich ganz auf die DU – Beziehung zu Christus einzulassen und gerade Teresa betont, wie wichtig es ist, sich auf dem geistlichen Weg von erfahrenen Lehrmeistern beraten zu lassen.

Das, was unser Leben und unsere Teresianische Spiritualität ausmacht – Freundschaft mit Jesus leben – können wir durch unsere Gastfreundschaft transparent werden lassen und so Menschen Möglichkeiten bieten, auf die je eigene persönliche Suche nach Christus ihrem Wegbegleiter zu gehen.

Bei uns sieht das konkret so aus, dass unsere Kapelle und unsere Gästezimmer Orte der Stille sind, die offen stehen für Menschen die Stille, Gebet, Gespräche... suchen.

In unseren zwei Gästezimmern, die einfach und schlicht sind entstehen Räume, die Platz machen für die Stille, das Konfrontiertwerden mit dem eigenen Ich und Gott. 

 

Angebot:

 

2 Gästezimmer mit Selbstverpflegung für Tage der Stille.

Möglichkeit zur Teilnahme am Stundengebet und Eucharistiefeier. 

Geistliche Begleitung.

 

 

Eintragungen im Gästebuch:

Die Teilnahme an eurem Gebet und an der Schlichtheit eures Lebens hat mir sehr viel Freude gemacht und mir wieder einmal ins Bewusstsein gebracht, was sie wirklichen wichtigen Dinge im Leben sind und wie reich man sein kann auch ohne viel materiellen Besitz,

Danke, für die Tage der Stille, in denen ich Gottes Gegenwart und seine Liebe neu erfahren durfte.

Danke, für die Stille und die Einfachheit und Schlichtheit die sie hier leben, was mich tief berührt hat.

Die gemeinsamen Gebetszeiten haben mir wieder neue Kraft und Hoffnung für meinen Alltag gegeben.

Ich danke euch von ganzem Herzen für eure unaufdringliche und gleichzeitig sehr aufmerksame Gastfreundschaft, wie man sie heutzutage selten mehr erlebt.

Ich habe über mein Leben nachgedacht und fand hier wieder inneren Frieden und Ruhe.

Ich glaube, ich habe bei ihnen die Gegenwart Gottes ahnen und wahrnehmen können.

 Mich die Atmosphäre  von Spiritualität und Gemeinschaft die sie im Alltag und Gebet ausstrahlen sehr beeindruckt.

Wie schön war es einfach mal eine Zeitlang nur zu „sein“ und das auch wieder zu spüren.

Hier haben wir das eigentliche Sein wieder ein Stück erlebt.