Suche mich in dir!

Viel Freude hatten unsere syrischen Kinder, am

1. Adventssonntag 2017,

mit dem ersten Schnee!

Am 21. November 2017 zeigte uns Fr. Dr. theol. Ulrike Wick-Alda, Institut für Katholische Theologie der Stiftung Universität Hildesheim und Lehrgebiet Katholische Theologie der Leibniz Universität Hannover  zusammen mit Ihrem Mann Dr. Stefan Wick den Kurzfilm "GRATIA Dei" - Theologie im Film zum Reformationsgedenken 2017 aus katholischer Perspektive.

Der Film von Dr. Ulrike Wick-Alda und Daniel Hercenberger zeigt die Schritte auf dem Weg zur Einheit der Christen auf. Er informiert spannend eingebaut in eine Rahmenerzählung aus dem Jahr 2017 über die Kontroverstheologie des 16. Jh. und die erzielten Konvergenzen im 21. Jh. Zentrale Lebens- und Glaubensfragen kommen zur Sprache. Gibt es eine Chance für die Einheit der Christen? Gezeigt wird ein Hochschulfilm zum Einsatz in der Lehre. Er ist angelehnt an das ökumenische Dokument „Vom Konflikt zur Gemeinschaft“ und die Instruktion Hadrians VI. Ein Jugendlicher findet seinen Weg zum Glauben, Papst und Luther treffen sich beim Hl. Philipp Neri. 

Durch den Film angeregt ergab sich ein reger Austausch.

Segnung des Apfelbaumes vor unserer Kirche
Segnung des Apfelbaumes vor unserer Kirche

Seit dem 24. September 2017 sind wir Mitträger bei der Allianz für die Schöpfung unserer Diözese Hildesheim.

In einem Festakt, anlässlich des 30 jährigen Bestehens der Partnerschaft zwischen der Kirche von Bolivien und dem Bistum Hildesheim  erhielten die anwesenden Vertreterinnen und Vertreter der Organisationen, die die Allianz für die Schöpfung im Bistum Hildesheim mittragen, je einen Apfelbaum überreicht. Als Erinnerung an die eingegangene Selbstverpflichtung und als Zeichen des Bundes Gottes mit seiner Schöpfung.

 

Als Mitglieder verpflichen wir uns:

  •  durch eine veränderte Lebensweise zur Senkung der Emission von         Treibhausgasen beizutragen
  •  durch intelligentes Handeln den Verbrauch von Ressourcen zu reduzieren
  •  durch Wahrnehmung geeigneter politischer Maßnahmen die Fortsetzung der Energiewende in Deutschland zu unterstützen
  • verpflichtende internationale Vereinbarungen zu fordern, um die Erderwärmung auf 2 °C zu begrenzen.
  • für die Bewahrung der Schöpfung zu beten, insbesondere auch am Weltgebetstag am 1. September

Erntedank 2017

Herr, wie zahlreich sind deine Werke! Mit Weisheit hast du sie alle gemacht, die Erde ist voll von deinen Geschöpfen.

Du lässt Gras wachsen für das Vieh, auch Pflanzen für den Menschen, die er anbaut, damit er Brot gewinnt von der Erde und Wein, der das Herz des Menschen erfreut, damit sein Gesicht von Öl erglänzt und Brot das Menschenherz stärkt.

                                                                  (Ps 104,14-15)

Herzliche Einladung am

1. Oktober 2017

"Fest der hl. Therese von Lisieux"

 

18.00 Uhr

gesungene Vesper mit      Rosensegnung

 

 

"Ich werde meinen Himmel damit verbringen, auf Erden Gutes zu tun. Nach meinem Tod, werde ich Rosen vom Himmel regnen lassen..."

Impressionen von der Klostermeile am 23. September 2017 in der

Pfarrei St. Joseph Hannover

Vom 7. - 9. September 2017 hatten wir in unserem Konvent eine Fortbildung mit Fr. Christa Pesch zu dem Thema:

"Einführung in die wertschätzende Kommunikation" nach Marshall Rosenberg.

In der St. Joseph-Kirche und im FORUM St. Joseph zeigen die Congregatio Jesu, die Benediktiner, die Karmelitinnen und die Vinzentinerinnen ihr "Gesicht".

Mit einer Gebetszeit in der Kirche beginnt die Klostermeile am Samstag, 23. September.  

 

Am Vorabend, 22. September, treten die Klosterbrüber um 19.30 Uhr im FORUM St. Joseph auf.

 

Am Sonntag, 24. September, findet dort von 12.15 bis 14.00 Uhr der 1. SonnTalk statt; Thema: Loslassen.

Programm der Klostermeile
Postkarte_Klostermeile.pdf
Adobe Acrobat Dokument 518.6 KB

Novene für den Frieden mit Edith Stein

Mo 31.07 .2017 - Mi 09.08 .2017

Beten wir für Frieden!

Die Karmeliten in Österreich, die Marienschwestern vom Karmel und die Edith Stein Gesellschaften Österreich und Deutschland sowie die Edith Stein Stiftung in Echt laden Sie zur Novene um Frieden für Europa ein.

Angesichts der kriegerischen Zustände weltweit und der wachsenden Unruhen in den benachbarten Ländern Europas wollen wir die Patronin Europas Edith Stein um ihre Fürsprache um Frieden bitten.

Edith Stein wurde zur Patronin Europas ernannt (zusammen mit Brigitta von Schweden und Katharina von Siena), so nehmen wir besonders sie zur Fürsprecherin in diesem Anliegen. Sie durchlitt auf besonderer Weise die ganz besonderen Zeiten der Geschichte Europas im letzten Jahrhundert, und zwar schliesslich im Glauben an Jesus Christus.

Wenn Sie sich unter http://anmeldung.karmel.at/ zum mitbeten unserer Novene anmelden, bekommen Sie ab 31. Juli bis zum Fest am 9. August automatisch einen Impuls zu Gebet und Betrachtung als eMail zugeschickt.

Hier finden sie das Jahresprogramm 2018 vom Exerzitienhaus Karmel St. Teresa Birkenwerder/Berlin.

Angebote an Exerzitienkursen und Seminaren
Birkenwerder 2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 844.4 KB

Am Donnerstag, dem 13. Juli 2017 besuchten uns die Mitschwestern aus dem Karmel Berlin. Es war ein frohes und herzliches Miteinander.

 

Überraschender Uhu-Nachwuchs am Hildesheimer Dom

Jungtiere sind im Nistkasten oberhalb des Kreuzganges geschlüpft

https://www.bistum-hildesheim.de/kirche-gesellschaft/umweltschutz-klimaschutz/dom-uhus/

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Im Rahmen des Provinzkapitels Juni 2017 wurde Pater Ulrich Dobhan  als Provinzial der deutschen Teresianischen Karmeliten wiedergewählt. 

Vom 15. - 19. Mai 2017 fand in Münsterschwarzach die Föderationsversammlung der deutschen Karmelitinnenklöster statt. Sr. Ingrid Geissler CPS moderierte die Tagung und referierte am Studientag zu dem Thema:"All meine Quellen entspringen in dir" Ps 87,7 über die Enzyklika "Laudato si - Die Sorge für das gemeinsame Haus". An der Versammlung nahmen auch Schwestern aus Amerika, Schottland, Niederlande, Österreich und Frankreich als Gäste teil.

Bei der Wahl des neuen Föderationsrates wurde Sr. Teresa Benedicta/Hannover als Föderationsvorsitzende wiedergewählt.

Nach der Tagung fuhren zwei Schwestern aus Amerika und eine Schwester aus Schottland für einige Tage mit zu uns in den Karmel Hannover. 

Am 3. Mai 2017 hielt Thomas Harling, Kulturbeauftragter der Diözese Hildesheim den Vortrag zum Thema:

"...teilhaben an dieser etwas chaotischen Menge" (Evangelium Gaudium 87)

Überlegungen zum Beitrag der Kultur bei der Suche nach der zukünftigen Gestalt der Kirche.

Bischof Norbert Trelle hat am 1. Mai 2017 mit einem Festgottesdienst sein

25-jähriges Bischofsjubiläum gefeiert. Die Predigt vor mehreren hundert Gläubigen im Hildesheimer Dom hielt der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Reinhard Kardinal Marx.

https://www.bistum-hildesheim.de/bistum/nachrichten/artikel/news-title/danke-bischof-norbert-14136/

Am 26. April 2017 besuchte uns unser ehemaliger Weihbischof Dieter Geerlings aus dem Bistum Münster.

Wir wünschen allen Menschen auf der ganzen Welt ein frohes und gesegnetes Fest der Auferstehung Jesu Christi.

Möge

ER

uns allen

SEINEN FRIEDEN,

SEINE NÄHE

und

SEINE LIEBE

schenken.

 

Halleluja, Jesus lebt!

Rüdiger Wala - Redakteur der Kirchenzeitung Hildesheim - sprach engagiert und überzeugend zu dem Thema:

"Allianz der Schöpfung - Kreuzwege der Schöpfung"

Frühling pur! "Unsere Magnolie im Klostergarten"

Fastenpredigt Pater Dr. Ulrich Dobhan OCD, München am 19. März 2017 im Dom zu Hildesheim.

"Im Geist der Erneuerung - Teresa von Avila"

Fastenpredigt von P.Ulrich Dobhan.pdf
Adobe Acrobat Dokument 225.7 KB

Endgültige Profess feierten 

Evelyn Sawade-Weihe, Stephan Müller-Iwers und Gabriella Horn -Mitglieder der Teresianischen Karmelgemeinschaft Hildesheim-

mit P. Provinzial Dr. Ulrich Dobhan OCD, der TKG Hildesheim mit Gästen und den Schwestern am Samstag, den 18. März 2017, in der Klosterkirche.

 

 

Vortrag von Pater Dr. Ulrich Dobhan am 17. März 2017 über das "Leben und Werk der hl. Elisabeth von der Dreifaltigkeit."

Wer sitzt denn da im Vogelhäuschen?!

KarmelExerzitien Online in der Fastenzeit 2017

 

Sich auf Ostern vorbereiten mit Elisabeth von der Dreifaltigkeit

 

 

Infos und Anmeldung auf: 

www.anmeldung.karmel.at

oder per eMail an:

online-exerzitien@karmel.at

 

Ein Interview, unter anderem mit Sr. Mirjam/Karmel Köln, zu dem Thema "Da hilft nur noch beten" – Über die Kraft des Gebets" am 8. Februar 2017

https://www.domradio.de/audio/da-hilft-nur-noch-beten-ueber-die-kraft-des-gebets

Es war für uns in der Generalkurie eine große Freude, als die Schwestern von Aleppo P. General am 21. Dezember 2016 einen Brief schrieben, den wir am 27. des gleichen Monats in unseren sozialen Medien in Französisch und Spanisch veröffentlichten. mehr

 

Während der Restaurierung von unserem Scheibenkreuz hängt in der Kirche zur Zeit eine Leihgabe der Familie Bücker - de Silva.

Anfang Februar freuen wir uns wieder über unser Scheibenkreuz.

Wir haben seinen Stern aufgehen sehen

Sternsinger von der Pfarrgemeinde St. Martin
Sternsinger von der Pfarrgemeinde St. Martin

Wir wünschen allen Menschen ein frohes und gesegnetes Neues Jahr 2017!

 

 

Wir wünschen Ihnen allen ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest.

Möge das Kind in der Krippe Frieden auf Erden schenken.

Wir denken in der Hl. Nacht an alle Menschen in den Kriegs- und Krisengebieten, an alle Menschen die Opfer von Terroranschlägen geworden sind und ihre Angehörigen, an alle kranken und einsamen Menschen. 

 

Ihre Karmelitinnen vom

Karmel St. Josef

Liturgie an den Festtagen der Weihnachtszeit

 

Sa.,24.12. Heiligabend

17.00 Uhr Vesper

19.00 Uhr Christmette

So., 25.12. 1. Weihnachtstag

09.00 Uhr Hl. Messe

18.00 Uhr Vesper

Mo., 26.12. 2. Weihnachtstag

09.00 Uhr Hl. Messe

18.00 Uhr Vesper

Sa., 31.12.

08.00 Uhr Hl. Messe

18.00 Uhr Vesper

23.00 Uhr bis 24.00 Uhr stille Anbetung

So., 01.01., Hochfest der Gottesmutter Maria

09.00 Uhr Hl. Messe

18.00 Uhr Vesper

Fr., 06.01., Erscheinung des Herrn

08.00 Uhr Hl. Messe

18.00 Uhr Vesper

So., 08.01. Taufe des Herrn

09.00 Uhr Hl. Messe

18.00 Uhr Vesper

 

 

Seit Ende Juli 2016 wohnt die syrische Familie Ismaeel in unserer früheren Gästewohnung. Wir empfinden es als große Bereicherung für unsere Gemeinschaft.

 

 

 

 

 

 

 

Möge in diesen Tagen der Vorbereitung auf die Menschwerdung Gottes, die Sehnsucht unsere Wegbegleiterin sein.

"Ich will Gott schauen"

 

KarmelExerzitien Online im Advent 2016

mit dem neuen Seligen P. Maria-Eugen vom Kinde Jesus (Henri Grialou)

http://karmel.us6.list-manage2.com/subscribe?u=7c9d2aa0ecc1fde64fd44bc67&id=9ebcc487f9

 

SELIGSPRECHUNG

von P. MARIA-EUGEN vom Kinde Jesus

am 19. November 2016 in Avignon

 

"Die größte Tat der Nächstenliebe, die wir vollbringen können, ist es, der Welt und der Menschheit einen Heiligen zu schenken, sei es ein anderer oder wir selbst."

(P. Maria-Eugen vom Kinde Jesus).

 

http://www.notre-dame-de-vie.de/p-maria-eugen-vom-kinde-jesus.php

Vom 8. - 11. November 2016 trafen sich Karmelitinnen aus Aachen, Berlin, Hamburg, Hannover und Köln im Karmel Hannover zum Thema:

"Was hilft uns, unser kontemplatives Leben (teresianisches Charisma) heute wach und lebendig zu gestalten?"

Impulse, Gespräche und Begegnungen mit der evangelischen Gemeinschaft im Kloster Wülfinghausen und den Benediktinern in der Cella St. Benedikt prägten dieses Regionaltreffen.

Erdbeben in Italien: Die Karmelitinnen von Tolentino müssen ihr Kloster verlassen

 

Das starke Erdbeben in Italien am 30. Oktober 2016 um 7.41 hat auch drei unserer Schwesternklöster in Mitleidenschaft gezogen: Fano, Pescara und Tolentino. Die beiden ersten haben keine großen Schäden zu verzeichnen, doch das Kloster von Tolentino wurde so stark beschädigt, dass es die Kommunität vorübergehend verlasse musste.

In Erwartung einer endgültigen Antwort seitens der Experten, wie es mit dem Gebäude weitergehen kann, sind im Moment alle Schwestern im Karmel von Fano untergekommen – ein schönes Zeichen teresianischer Gastfreundschaft!

Die Schwestern danken für die vielen Angebote, die sie aus Klöstern Italiens erhalten haben, doch wohnen sie nun alle im benachbarten Kloster von Fano. Beten wir für sie und vor allem dafür, dass sie bald wieder in ihr Kloster zurückkehren können.

 

 

Neues vom Karmel in Aleppo

 

Am vergangenen 22. Oktober 2016 wurde in den sozialen Medien ein alarmierendes Foto verbreitet: Eine Rakete war in den Garten der Karmelitinnen von Aleppo in Syrien niedergegangen, doch – Gott sein Dank – nicht explodiert.

Nachdem P. General mit der Priorin, Mutter A. Françoise, Kontakt aufgenommen hatte, teilte sie ihm mit, dass die Schwestern trotz des Schreckens alle gesund und munter seien, und dass das Geschoss keinerlei Schaden angerichtet habe. Die Priorin versprach sich zu melden, sobald es Neuigkeiten gäbe und es uns mitzuteilen. Sie fügte hinzu, dass sie sich vom hl. Johannes Paul II. beschützt fühlten, dessen Gedächtnis an jenem Tag begangen wurde.

 

Beten wir weiterhin für unsere Schwestern in Aleppo und den Frieden in Syrien.

Neue Nachrichten von unseren Karmelitinnen in Allepo auf englisch und französisch.
Brief von Allepo.pdf
Adobe Acrobat Dokument 25.7 KB

Am Sonntag, dem 16. Oktober 2016 um 10.15 Uhr erfolgt auf dem Petersplatz die feierliche Eucharistiefeier und Heiligsprechung von der Karmelitin Elisabeth von der Dreifaltigkeit (Dijon).

 

Die hl. Elisabeth von der Dreifaltigkeit wurde nur 26 Jahre alt; fünf davon hat sie im Karmelitinnenkloster von Dijon (Frankreich) verbracht. Trotzdem aber war sie, als sie am 9. November 1906 starb, der Überzeugung, dass sie "heimging zum Licht, zur Liebe, zum Leben". Durch ihre künstlerische Begabung hat sie den Menschen viel Freude gebracht, jedoch ohne sich daran zu verlieren, denn ihre eigentliche Heimat war woanders. Sie wurde am 25. November 1984 selig gesprochen.

Liebe Gäste im Monat Oktober 2016!

 

Erntedank 2016

Ein Danklied sei dem Herrn für alle seine Gnade!

Vom 25. - 28. September 2016 hatten wir Prof. Matthias Kreuels in unserer Mitte.

Prof. Matthias Kreuels ist leidenschaftlicher Kirchenmusiker und stellte uns neue geistliche Lieder vor. Am Dienstag, dem 27. September luden wir Schwestern aus dem Benediktinerinnenkloster Marienrode und aus dem Kloster Mariensee dazu ein. Es machte uns allen viel Freude.

Rüdiger Wala, Redakteur von der Kirchenzeitung, erzählte uns sehr anschaulich und lebendig von der Fahrt nach Bolivien mit Bischof Trelle vom 19. Juli bis zum 2. August 2016.

Anlass war das 30-jährige Bestehen der Partnerschaft mit der katholischen Kirche in Bolivien, das im kommenden Jahr gefeiert wird.

Wir haben viele Eindrücke von Bolivien gewonnen.

http://kiz-online.de/blog/bolivienreise

 

Impressionen aus unserem Klostergarten

Bei unseren Konventswahlen am 18. August 2016 unter Vorsitz von Pater Ulrich Dobhan, Provinzial der Teresianischen Karmeliten wurden gewählt:

 

Priorin: Sr. Teresa Benedicta Rothkord

1. Ratsschwester: Sr. Sara Schlegel

2. Ratsschwester: Sr. Elisabeth Freudig

3. Ratsschwester: Sr. Marie-Therese Lehmann

"Der Dom ist mehr Dom geworden"

Weihbischof und Domdechant Heinz-Günter Bongartz führt in einem neuen Videoclip durch die sanierte Hildesheimer Bischofskirche

Karmelitinnen von Aleppo:

"Bitte helft uns! Die Bomben fallen um uns herum aber wir werden die Menschen mit ihrem Leid nicht allein zurücklassen." mehr

 

Brief der Karmelitinnen vom 9. August 2016
Brief von Aleppo.pdf
Adobe Acrobat Dokument 68.0 KB

Am 9. August 2016, dem Fest unserer

hl. Teresia Benedicta vom Kreuz (Edith Stein),

findet am Dienstag, um

8.00 Uhr in unserer Kirche eine Hl. Messe statt.

 

 

„Was wir von uns selbst erkennen, ist nur die Oberfläche. Die Tiefe ist weitgehend auch uns selbst verborgen. Gott kennt sie.“

 

Blitzschlag legt Telefonanlage und Router lahm!

 

Mittlerweile ist alles wieder in Ordnung und wir sind wie gewohnt unter der Nummer:

0511-22899980 erreichbar.

Am 3. Juni 2016 wurde in unserer Kirche eine Familie aus dem Iran getauft.

Hier kann unsere Dachsanierung mitverfolgt werden!

Und Gott sah alles, was er gemacht hatte, und siehe, es war sehr gut. Und es wurde Abend, und es wurde Morgen: der sechste Tag.               1. Mose 1, 31

The inaugurating group included Sisters Allain (UK), Sally (UK), Dawn Marie (Guam), Bendina (Nairobi), Mary Clare (USA), Virginia Marie (USA), Teresa Benedicta (Germany), Rebecca (Australia), Johanna (Germany), Jennifer (Australia).
The inaugurating group included Sisters Allain (UK), Sally (UK), Dawn Marie (Guam), Bendina (Nairobi), Mary Clare (USA), Virginia Marie (USA), Teresa Benedicta (Germany), Rebecca (Australia), Johanna (Germany), Jennifer (Australia).

Auf der diesjährigen CCA Versammlung, vom 18. - 23. April 2016 in Amerika, entstand die Internetpräsenz CAW (Carmelites across the world).

https://caw2016.com/

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Flüchtlinge sind keine Zahlen, sie sind Personen:

Sie sind Gesichter, Namen, Geschichten – und als solche müssen sie behandelt werden.

Papst Franziskus auf der Insel Lesbos - 16.4.2016

Überraschungsbesuch am Sonntag, 10. April 2016 von Lembeck.

Er ist der Friede

Der auferstandene Herr mache überall seine Kraft des Lebens, des Friedens und der Freiheit spürbar.

An alle sind heute die Worte gerichtet, mit denen der Engel am Ostermorgen die verängstigten Herzen der Frauen beruhigte: “Fürchtet euch nicht!... Er ist nicht hier; denn er ist auferstanden” (Mt 28,5-6)

Jesus ist auferstanden und schenkt uns den Frieden;

er selbst ist der Friede.

Osterbotschaft beim Urbi et Orbi, 16. April 2006

 

 Wir wünschen allen ein frohes und gesegnetes Osterfest 2016. 

Am Sonntag, 21. März 2016 referierte Pater Reinhard Körner, Karmelit und Leiter des Exerzitienhauses in Berlin Birkenwerder, über das Thema:

"Auf die Weisheit hören. Was christliche andersreligiöse und religiöse Menschen spirituell verbindet."

Anbei der vollständige Vortrag von Pater Reinhard Körner.

Der Vortag ist entnommen aus dem Buch:
Reinhard Körner, Mit Gott auf Du und Du. Spiritualität im Alltag leben, Vier-Türme-Verlag 2010 u. Herder Verlag 2015.
Weisheit.pdf
Adobe Acrobat Dokument 85.0 KB

Am Freitag, dem 18. März 2016 referierte in unserer Kirche Pater Ulrich Dobhan, Provinzial der deutschen Karmeliten, über das Thema:

"Teresa von Avila – Türöffnerin für Edith Stein".

Anbei der vollständige Vortrag von Pater Ulrich Dobhan.

Teresa von Avila – Türöffnerin für Edith Stein
Edith Stein - Teresa von Avila.pdf
Adobe Acrobat Dokument 224.2 KB

Informationsveranstaltung  zur „Entwicklung der Flüchtlingsunterbringung im Stadtbezirk Buchholz-Kleefeld“.

 

Die Veranstaltung findet am 17.03.2016 um 18.30 Uhr in der IGS Roderbruch (Aula) statt.  

Einladung zur Infoveranstaltung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 48.1 KB

Vom 22. - 27. Februar 2016 haben wir unsere Konventexerzitien mit

Pater Andreas Werner OSB /Benediktinerabtei Gerleve. 

In dieser Zeit ist unsere Pforte und unser Telefon nicht besetzt. 

In dringenden Angelegenheiten hinterlassen Sie uns eine Nachricht auf unserem Anrufbeantworter.

 

 

 

 

Am 6. Februar 2016 ist unsere Sr. Immaculata im Kreis ihrer Mitschwestern friedlich heimgegangen.

Das Auferstehungsamt findet am Dienstag, dem 

9. Februar 2016 um 10.00 Uhr in der Klosterkirche statt. Anschließend folgt die Beerdigung auf dem Klosterfriedhof.

Sr. Immaculata - Nachruf.pdf
Adobe Acrobat Dokument 932.6 KB

Treffen von P. General Saverio Cannistrà mit den Karmelitinnen Am 3. Februar haben sich die für den Abschluss des Jahres des geweihten Lebens nach Rom gekommen Karmelitinnen in der Universität der Salesianer programmgemäß mit P. General getroffen. Außer den Präsidentinnen mit ihren Delegierten der Assoziationen bzw. Föderationen waren auf besondere Einladung von P. General auch die Priorinnen der römischen Karmel Tre Madonne und San Giuseppe, sowie eine Delegierte von Regina Carmeli da, insgesamt 105 Karmelitinnen. Von den Brüdern begleiteten P. General die Definitoren P. Agustí Borrell, P. Łukasz Kansy und P. Daniel Chowing, sowie P. Rafał Wilkowski, Generalsekretär für die Schwestern, und P. Jean Joseph Bergara, Generalprokurator, und P. Miguel Márquez, Provinzial der Provinz Ibérica, der im Auftrag der Religiosenkongregation an den Tagen vorher einen Vortrag für die kontemplativen Schwestern gehalten hat. Hauptthema des Treffens mit P. General war die Fortbildung der Karmelitinnen und die Verantwortung, die P. General von Rechts wegen, aber vor allem aus Zuneigung zu den Schwestern dafür hat. In seinem Vortrag zur Eröffnung des Treffens äußerte P. General seinen Wunsch, von der Generalkurie aus den Schwestern mit ihrer Mitwirkung bei der Ausbildung behilflich sein zu wollen, und zwar so, dass sie selbst in die Erarbeitung von Materialien einbezogen werden, die für ihre eigene Ausbildung dienen. Ohne dabei den intellektuellen Aspekt zu vernachlässigen, unterstrich P. General, dass die Weiterbildung dem Aufbau der Person und der eigenen Berufung dienen müsse, sowohl der einzelnen Schwester als auch der Kommunitäten. Am Nachmittag berichtete Sr. María José Pérez aus dem Karmel Puçol (Valencia, Spanien) über ihre Erfahrung mit dem Blog „Teresa, de la rueca a la pluma", mit dessen Hilfe sie im Verlauf des Jubiläumsjahres Ausbildungsmaterialien über Teresa verbreitet hat. Von daher gab sie einige Hinweise, wie das Internet für die Fortbildung verwendet werden kann. Beide Referate wurden in den verschiedenen Sprachgruppen und der Aussprache im Plenum vertieft. Das Treffen schloss mit der Vesper und der Danksagung für diesen historischen Tag. Eine Fotosammlung dazu kann eingesehen werden auf https://goo.gl/photos/Fp4pv3C7SMYiRxED8

Sr. Teresa Benedicta, Sr. Agnes/Wien, Sr. Mirjam/Köln
Sr. Teresa Benedicta, Sr. Agnes/Wien, Sr. Mirjam/Köln

 

Vom 29. Januar bis zum 4. Februar 2016 waren Sr. Teresa Benedicta und Sr. Mirjam/Köln bei dem Treffen der Ordensleute, zum Abschluss des Jahres der Orden,

in Rom.

http://de.radiovaticana.va/news/tags/jahr-des-ordenslebens

 

Zum Abschluss des Jahres der Orden fand am 1. Februar 2016 um 17.00 Uhr eine Lichtvesper in unserer Kirche statt. Zahlreiche Ordensleute von der Diözese Hildesheim waren der Einladung von Weihbischof Schwerdtfeger gefolgt.

Bei der anschließenden Begegnung waren Ordensleute aus 15 verschiedenen Gemeinschaften zusammen. 

Bischof Norbert Trelle feierte mit uns die Sonntagsmesse. Anschließend gab es eine Begegnung zusammen mit seinen beiden Schwestern und unserem Konvent.

Bischof Trelle erzählte anschaulich, über die vielfältigen Veranstaltungen der Gemeinden während des Jubiläumsjahres.

Herzliche Einladung zu unserer Hl. Messe am Sonntag, dem 17. Januar 2016 um 08.00 Uhr mit Bischof Norbert Trelle.

Schnee, Schnee, Schnee.....

Es ist zur schönen Tradition geworden, dass die Sternsinger Mia Magdalena, Anna Greta und Elisa Franziska mit ihrer Mutter und Pater Paul uns besuchen. 28.12.2015

Unsere Krippe Dezember 2015

..."Tatsächlich ist Weihnachten das Fest der unendlichen Barmherzigkeit Gottes, wie der heilige Augustinus von Hippo sagt: »Konnte es uns Unglücklichen gegenüber eine größere Barmherzigkeit geben als die, welche den Schöpfer des Himmels dazu bewegte, vom Himmel herabzusteigen, und den Schöpfer der Erde, sich mit einem sterblichen Leib zu bekleiden? Ebendiese Barmherzigkeit veranlasste den Herrn der Welt, Knechtsgestalt anzunehmen, so dass er, der doch selber „Brot“ ist, Hunger hatte; er, der doch die vollkommene Labung ist, Durst hatte; er, der die Macht ist, schwach wurde; er, der das Heil ist, verwundet wurde; er, der Leben ist, sterben konnte. Und all das, um unseren Hunger zu stillen, unsere Trockenheit zu lindern, unsere Schwäche zu stärken, unsere Niederträchtigkeit auszulöschen und in uns die Liebe zu entzünden." 

 

Mit diesem Auszug aus der Weihnachtsansprache von Papst Franziskus an die Kurie, wünschen wir Karmelitinnen Ihnen allen ein gesegnetes Weihnachtsfest und ein gutes Neues Jahr 2016. 

 

Herzliche Einladung zu unseren Gottesdiensten in der Weihnachtszeit:

 

24. Dezember 2015

08.00 Uhr  Wortgottesdienst

19.00 Uhr  Christmette

 

25. Dezember 2015

08.00 Uhr  Hl. Messe

18.00 Uhr  Vesper

 

26. Dezember 2015

08.00 Uhr  Hl. Messe

18.00 Uhr  Vesper

 

27. Dezember 2015

08.00 Uhr  Hl. Messe

18.00 Uhr  Vesper

 

31. Dezember 2015

08.00 Uhr  Hl. Messe

18.00 Uhr  Vesper

23.00 Uhr - 24.00 Uhr  Stille Anbetung zum Jahresschluss

 

01. Januar 2016

09.00 Uhr  Hl. Messe

18.00 Uhr  Vesper

 

06. Januar 2016

08.00 Uhr  Hl. Messe

18.00 Uhr  Vesper - Herr Alberding spielt Saxophon

 

 

In unserem ehemaligen Kloster -Michaelisstift in Dorsten Lembeck -

werden ab 1. Januar 2016

100 Flüchtlinge einziehen.

 

 

 

 

Am Hochfest des hl. Johannes vom Kreuz - 14. Dezember 2015 - begleitete Herr Richter mit seiner Trompete unsere gesungene Vesper.

Wir alle bedanken uns recht herzlich bei Herrn Richter für seinen musikalischen Einsatz.