Suche mich in dir!

Vom 30. November bis zum 5. Dezember 2015 haben wir unsere Gemeinschaftsexerzitien mit Pf. Kuno Kohn. In dieser Zeit ist unser Telefon und unsere Pforte nicht besetzt. 

In dringenden Fällen sprechen sie bitte auf unseren Anrufbeantworter. Wir rufen sie zurück.

 

 

 

 

 


Dem „Buch mit sieben Siegeln“ auf der Spur

 

22.11.2015 - 18:00 Uhr

 

Mit der geistlichen Lesung aus der Offenbarung des Johannes schließt das Bistumsjubiläum. Sie soll den Blick noch einmal weiten. Unser Horizont ist nicht die zwölfhundertjährige Geschichte, sondern die Ewigkeit. Und es geht nicht nur um Hildesheim, sondern um alle Völker, die zum himmlischen Jerusalem eingeladen sind.

Die Lesung findet im Hildesheimer Mariendom statt und an vielen Orten unseres Bistums, u.a. in:

- Hannover, Karmelitinnenkloster

  (Karmel St. Josef, Milanstraße 1, 30627 Hannover)

- Göttingen, Kapelle der Krankenhausseelsorge im Klinikum Göttingen

  (Robert-Straße 40, 37075 Göttingen)

- Buxtehude, Mariä Himmelfahrt

  (Sigebandstraße 7, 21614 Buxtehude)  

- Braunschweig, Kapelle des Wohnheims der Katholischen Hochschulgemeinde        „Meister Eckehart“ (Sielkamp 5, 38112 Braunschweig)

- Bergen, Sühnekirche vom Kostbaren Blut

  (Hubertusstraße 2, 29303 Bergen)

- Friedland, Heimkehrer-Gedächtniskirche St. Norbert

  (St. Norbert-Platz 2, 37133   Friedland)

- Bremerhaven, Raum der Stille der Grundschule Stella Maris (Grazer Straße 15b, 27568 Bremerhaven)

09.11.2015

Edith-Stein-Preis in Göttingen vergeben

Preisträger betonen gesellschaftliche Verantwortung für Flüchtlinge.

Bischof Norbert Trelle weiht Statue zu Edith Stein ein

Große Vesper mit Schwestern aus dem Karmelkonvent in Hannover.

Die Föderationsvorsitzende aus den Niederlanden Sr. Lucia OCD und Pater Dick Cobben OCD zu Besuch bei uns im Karmel Hannover.

Abschluss des Jubiläums zum 500. Todestag der hl. Teresa von Ávila vom

16.-17. Oktober 2015 in Würzburg.

http://www.reuerer.de/?p=1816


"Eine Reise beginnt im Herzen"

Die Pilgerwege kennen viele Ziele in aller Welt. Orte, an denen Menschen Kraft, Heilung, Vergebung und Liebe erfahren. Viele dieser Wege führen auch nach Rom.

Sr. Sara und Sr. Resty waren bei der Bistumswallfahrt nach Rom vom 17.-23. Oktober 2015 mit dabei. Mit vielen Eindrücken, Begegnungen und Gesprächen kamen sie froh zurück.

 

 

 

Herzliche Einladung zu unseren Feierlichkeiten anlässlich des Hochfestes von Teresa von Avila am 15. Oktober 2015

 

14. Oktober:

 

18.00 Uhr: 1. gesungene Vesper vom Hochfest

 

15. Oktober:

 

07.00 Uhr: gesungene Laudes 

 

08.00 Uhr: Hl. Messe

 

18.00 Uhr: 2. gesungene Vesper vom Hochfest

 

23. Oktober:  Tagung mit P. Provinzial Dr. Ulrich Dobhan OCD

 

17.00 Uhr: Vortrag „Teresa von Ávila in der Gesamtschau.                                                    Das Jubiläumsjahr 2015“; 

18.00 Uhr: Vesper

 

Der Föderationsrat tagte vom 4. - 8. September 2015 bei uns im Karmel Hannover.

Ist das nicht schön geworden!!!

Viele fleißige "Heinzelmännchen" im Garten!

Ein Grashüpfer frühmorgens in unserem Kreuzgang!

Ehrendoktorwürde zum 500. Geburtstag


Die Mystikerin Teresa von Avila (1515-1582) ist posthum mit der Ehrendoktorwürde ihrer Heimatuniversität ausgezeichnet worden. Die Ehrung erfolgte im Rahmen einer Konferenz zum 500. Geburtstag der gelehrten Ordensfrau.


Das teilte die Universidad Catolica de Avila mit. Den Doktorhut und die Universitätsmedaille nahm stellvertretend der Generalobere der Karmeliten, Saverio Cannistra, entgegen. Valencias Kardinal Antonio Canizares Llovera, seinerseits Träger einer Ehrenpromotion der Hochschule, hielt die Laudatio.


Teresa von Avila wurde bereits 1622 heiliggesprochen. Papst Paul VI. (1963-1978) erhob sie 1970 als erste Frau zur Kirchenlehrerin. Die Universität Salamanca machte sie 1922 zur Doktorin honoris causa.

http://www.domradio.de/themen/kultur/2015-08-05/ehrendoktorwuerde-zum-500-geburtstag

Sie hören hier das Referat von P. Dr. Reinhard Körner OCD beim Symposion mit dem Teresianischen Karmel in der Katholischen Akademie in Bayern.

„Gott allein“ genügt nicht!


Sie hören hier das Referat von P. Dr. Ulrich Dobhan OCD beim Symposion mit dem Teresianischen Karmel in der Katholischen Akademie in Bayern.

Teresa als Conversa. Zur Bedeutung ihrer jüdischen Wurzeln


Sie hören hier das Referat von Dr. Elisabeth Münzebrock beim Symposion mit dem Teresianischen Karmel in der Katholischen Akademie in Bayern.

Teresa und die Stellung der Frau in ihrer Zeit. Was sie uns für die innerkirchliche Diskussion heute sagen kann

Am Festtag, von unserer

hl. Teresia Benedicta a Cruce - Edith Stein

am 9. August 2015,

laden wir um 18.00 Uhr zum Friedensgebet in unserer Kirche ein.

Gebet für den Frieden in Europa - Einladung der Edith Stein Gesellschaft
Einladung der Edith Stein Gesellschaft.p
Adobe Acrobat Dokument 179.4 KB
Sr. Claudia Elisheva und Sr. Sara
Sr. Claudia Elisheva und Sr. Sara

Treffen der Webmasterinnen, der Föderationshomepage der deutschen Karmelitinnen, 

Sr. Claudia Elisheva/Karmel Berlin und Sr. Sara vom

28. - 31. August 2015 im Karmel Hannover.

 

 

 

 

 

 

 

 

Es gibt immer viel zu tun um eine Homepage aktuell zu gestalten.

"Eine Homepage lebt von dem was uns unsere Mitschwestern in den verschiedenen Konventen an Informationen aus ihrem Alltag und ihren Festen mitteilen und schicken. Nur so können wir auch andere Interessierte an unserem Leben in den Klöstern der 1991 Konstitutionen teilhaben lassen. Wir glauben, dass dieses Medium immer wichtiger wird, es gibt so viele Suchende in unserer Gesellschaft."

Leidenschaft, die ausstrahlt

Kardinal João Braz de Aviz bei Tagung deutscher Ordenschristen in Ottmaring.

Unsere Schwestern Elisabeth und Therese-Maria waren bei der Tagung vom 6. - 10. Juli 2015 mit dabei.

Leidenschaft, die ausstrahlt
Pressemeldung vom 09.07.2015.pdf
Adobe Acrobat Dokument 80.1 KB
P. Tobias,Karmel Mainz, Br. Manfred, Karmel Marienthal und P. Martin, Karmel Mainz
P. Tobias,Karmel Mainz, Br. Manfred, Karmel Marienthal und P. Martin, Karmel Mainz

Mitbrüderlicher Besuch am Dienstag, dem 30. Juni 2015.


Magdalena Besten und  Sarah Grothus, Künstlerin aus den Niederlanden waren für einen Tag bei uns zu Besuch. Magdalena Besten stellte vor einigen Jahren in unserem Klosterladen, in Dorsten -Lembeck ihre  Steinarbeiten aus. Wir freuten uns sehr über ihren Besuch.


Sr. Suzan und Sr. Claire/Karmel Reno-Amerika,  Sr. Stephanie/Karmel Welden und Sr. Teresa Benedicta/Karmel Hannover
Sr. Suzan und Sr. Claire/Karmel Reno-Amerika, Sr. Stephanie/Karmel Welden und Sr. Teresa Benedicta/Karmel Hannover



















Vom 2. - 5. Juni 2015 besuchten uns Sr. Susan und Sr. Claire aus dem Karmel Reno - Amerika und Sr. Stephanie aus dem Karmel Welden.

von li nach re: Sr. Heriburg, Sr. Sherrey und Sr. Teresa Benedicta
von li nach re: Sr. Heriburg, Sr. Sherrey und Sr. Teresa Benedicta

Am Donnerstag, dem 28. Mai 2015 besuchten uns Sr. Sherrey, Generaloberin und Sr. Heriburg - Mauritzer Franziskanerinnen aus Münster. Das war für uns eine große Freude!

 

Sr. Teresa Benedicta war als Vorsitzende der deutschen Föderation der Karmelitinnen vom 16. - 23. Mai in Avila. Dort tagte das Generalkapitel der Brüder. Zwei Tage lang - 19. und 20. Mai 2015 - widmete sich das Generalkapitel dem internationalen Austausch der Mitschwestern.

Teresa von Avila

500 Jahre alt und doch eine ziemlich moderne Frau. Diese Heilige überrascht.

Interview mit Pater Ulrich Dobhan OCD:

Gott, mein bester Freund

Mit Gott wie mit einem Freund reden? Teresa von Ávila machte es vor.


http://www.erf.de/online/uebersicht/glaube-im-alltag/gott-mein-bester-freund/2803-542-5072

Sehenswerter Film über eine Ordensberufung:

Freiwillig lebenslänglich

Regina Greefrath ist Anfang 30 und steht in ein paar Wochen vor einer großen Lebensentscheidung. Die junge Frau ist entschlossen Nonne zu werden. Regina Greefrath hat nach dem Abitur Theologie und Spanisch studiert. Sie ist Lehrerin an einem katholischen Gymnasium. Ihr großes Hobby sind die Berge. In ihrer Freizeit und den Ferien klettert sie, mittlerweile auf hohem Niveau. Als Schwester Regina ist sie seit 2009 bei den Augustinerfrauen in Essen sozusagen in der Probezeit. Die Jahre als Postulantin dienen der Prüfung, ob sie auf all das verzichten kann, was sie mit der Welt da draußen hinter sich lässt. Und die junge Frau fragt sich durchaus selbstkritisch: Was suche ich im Klosterleben, komme ich mit der Klosterordnung und der Ordensregel zurecht? Wir begleiten Schwester Regina in den letzten Wochen vor der endgültigen Entscheidung im Kloster die Gelübde des Ordens einzugehen: Armut, Gehorsam und Jungfräulichkeit. In den Bergen, in der Schule und im Kloster beobachten wir den Alltag der Schwester. Sie spricht über ihre Motivation, ihre Zweifel und die Konsequenzen ihrer Entscheidung. Freunde, Mitschwestern und Schüler sprechen mit und über Regina Greefrath.

http://www.dw.de/glaubenssachen-die-kirchensendung-2015-04-05/e-18312952-9800

Am 20. April referierte Dr. Klaus Kleffner in unserer Kirche zum Thema:

"Typisch Teresa - Beten als Freundschaft".







weitere Veranstaltungen zum Teresa Jubiläum in Deutschland

Teresa von Avila ist „ein Geschenk an die ganze Welt“

KARDINAL MARX WÜRDIGT HEILIGE BEI GOTTESDIENST ZU IHREM 500. GEBURTSTAG IN MÜNCHEN Kardinal Reinhard Marx hat die Heilige Teresa von Avila als „ein Geschenk an die ganze Welt, nicht nur an die Kirche, nicht nur an die Gemeinschaften, die sich in besonderer Weise auf sie berufen“, gewürdigt. Die Verehrung der Heiligen und das Interesse an ihr nähmen nach 500 Jahren nicht ab, sondern eher zu, sagte der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz und Erzbischof von München und Freising in einem Gottesdienst in der Münchner Pfarrkirche St. Theresia am heutigen Samstag (28. März 2015) genau 500 Jahre nach der Geburt der Heiligen am 28. März 1515.

http://www.dbk.de/nc/presse/details/?presseid=276

„ES SOLLTE IMMER EIN DIALOG MÖGLICH SEIN“

Anlässlich der bevorstehenden Hildesheimer Erstaufführung der Oper GESPRÄCHE DER KARMELITERINNEN von Francis Poulenc sprach Musikdramaturg Ivo Zöllner mit Schwester Sara vom Karmel St. Josef in Hannover. Interview

Gebetsstunde am 26. März 2015 aus Anlass des 500. Geburtstag von Teresa von Avila. http://www.carmelitaniscalzi.com

Unsere Sr. Immaculata feierte am 24. Februar 2015 ihr 65 jähriges Professjubiläum.

Pater Heck, Redemptorist feierte die Hl. Messe mit uns.

Unsere neue Orgel in der Kirche - Stephan Trostheide Orgelbau

Vom 25. - 28. Januar brachte uns Prof. Kreuels, Kirchenmusiker aus Aachen Lieder des neuen Gotteslobes näher. Am 27. Januar hatten wir einen gemeinsamen Studientag mit den evangelischen Schwestern des Klosters Mariensee/Neustadt a. Rbge. und den Benediktinerinnen aus dem Kloster Marienrode/Hildesheim.

Am 18. Januar 2015 hatten wir die Kleinen Schwestern von Jesus zu Besuch. Es war für uns sehr aufschlussreich im Gespräch mehr über ihr Leben zu erfahren. 

Propst Martin Tenge
Propst Martin Tenge

Demonstration für Toleranz, Vielfalt und Frieden

Die Katholische Kirche in der Region Hannover ruft ihre Mitglieder auf, diesen Montag, den 12. 01. 2015, um 17:30 Uhr am multireligiösen Friedensgebet in der Marktkirche in Hannover und der dann dort startenden Demonstration für Toleranz, Vielfalt und Frieden in Hannover teilzunehmen.

Wir begleiten diese Aktion mit unserem stillen Gebet von 17.00 Uhr bis 18.00 Uhr und beten anschließend die Vesper in den Anliegen für

Toleranz, Vielfalt und Frieden.

In einem Interview für die Wiener Kirchenzeitung verweist der Deutsche Karmeliten-Provinzial Ulrich Dobhan OCD auf ungebrochene Aktualität der vor 500 Jahren geborenen spanischen Mystikerin. 

Interview mit Pater Ulrich Dobhan OCD


Am 6. Januar 2015 - Epiphanie/Erscheinung des Herrn - begleitete Herr Alberding mit Saxophon und Querflöte unsere gesungene Vesper.


29. Dezember 2014

Die Sternsinger aus Ilsede - Mia, Anna Greta und Elisa -haben uns heute besucht. Sie sangen und beteten vor der Krippe. Sie schrieben die Segensbitte 

"Christus mansionem benedicat 2015"(C+M+B = Abkürzung der lateinischen Worte) "Christus segne dieses Haus"  an unsere Kirchentür.

 

 

 

 

Der maronitische Erzbischof von Damaskus Samir Nassar spricht in seiner Weihnachtsbotschaft, was die Menschen in Syrien mit Blick auf ein weiteres Weihnachtsfest im Krieg fühlen:

 

“In Syrien gibt es viele kleine Gefährten des Jesuskinds: Tausende Kinder, haben keine Wohnung mehr und leben in Zelten, die so einfach sind, wie der Stall in Bethlehem. [...]

Jesus ist mit seiner Armut nicht alleine. Die syrischen Kinder sind oft sich selbst überlassen angesichts von Szenen der Gewalt, sie träumen davon, an der Stelle Jesu zu sein, der immer seine Eltern um sich hat, die für ihn sorgen und ihn streicheln. [...]

Manche beneiden das Jesuskind, das einen Stall gefunden hat, wo es geboren wurde und Schutz fand, während viele dieser Armen Kinder mit Bombenlärm und auf der Flucht zur Welt kamen. [...]

Auch Maria ist nicht mehr alleine mit ihren Problemen: viele unglückliche Mütter, die in extremer Armut leben, tragen die Verantwortung für ihre Familien alleine, ohne einen Mann an ihrer Seite... Die sichere Gegenwart des heiligen Joseph in der heiligen Familie wird von vielen Familien beneidet, in denen es keinen Vater gibt. Diese Abwesenheit führt zu Angst, Sorge und Unruhe. [...]

Der höllische Lärm des Krieges überdeckt den Lobgesang der Engel." Erzbischof Nassar beschliesst die Botschaft mit den Worten: “Herr erhöre uns!”

 

"Vor der Krippe ist man mit allen verbunden, die in aller Welt verstreut sind, und auch über alle Welt hinaus. Das ist ein trostvolles Geheimnis." Mit diesem Satz von Edith Stein, schließen wir Sie und alle Menschen am Fest der Geburt Christi in unser Gebet mit ein.

Ihre Karmelitinnen vom Karmel St. Josef

Adventsbrief 2014.ppt.pps
Microsoft Power Point Präsentation 11.9 MB

Pater Reinhard Körner OCD spricht in einem Interview in den Niederlanden zum Thema: Dunkle Nacht. 

Das Interview ist in deutsch.


Vom 30.11.- 6.12.2014 haben wir unsere Konventexerzitien mit 

Br. Nikolaus Nonn OSB von der Cella St. Benedikt - Hannover.

Das Thema unserer Exerzitien lautet:

"Im Menschen Gott begegnen."


In dieser Woche ist jeden Tag um 8.00 Uhr die Hl. Messe.

Impressionen

zur Autorenlesung mit

 Frau Elisabeth Lücking-Salim

"Herz öffnen und Verstand einschalten" am

Montag, dem 17. November 2014 



Herr Alberding begleitete die Lesung mit seinem Saxophon.

Mit Teresa von Ávila

und den Tagesevangelien

durch das Jubiläumsjahr 2015


Suche dich in mir


12 x 16 cm. Broschur, 376 Seiten

Ladenpreis € 12,90
Echter Verlag
ISBN 978-3-429-03797-0

Teresa von Ávila war eine gute Kennerin der Heiligen Schrift – und das, obwohl ihr als Frau ein direkter Zugang zur Bibel verwehrt war. Mehr noch: Diese war für sie auch die letzte Norm für ihr Glaubensleben. Von den Gelehrten „wollte sie nur wissen, ob das, was ihr widerfuhr, mit der Heiligen Schrift übereinstimme“.

In diesem Kalender wird jedem Tagesevangelium, wie es von der Liturgie der Kirche vorgegeben ist, ein Text von Teresa zugeordnet. Dieser führt es jeweils weiter und möchte helfen, das Wort Gottes Tag für Tag zu meditieren. Darüber hinaus ist es so möglich, Teresa von Ávila, deren 500. Geburtstag am 28. März 2015 gefeiert wird, besser kennenzulernen. 

Bestellung:


Am 2. November - Allerseelen

feierte Generalvikar Dr. Schreer die

Hl. Messe in unserer Kirche. 


Vom 17./18. Oktober tagte die TKG-Hildesheim (Teresianische Karmel - Gemeinschaft) bei uns im Karmel.

Gemeinsam mit Pater Ulrich Dobhan (Provinzial der Karmeliten) feierten wir am Freitagabend  die Hl. Messe zu Ehren Teresa von Avila.  In der feierlichen Messe wurden zwei Mitglieder aufgenommen und ein Mitglied legte die zeitliche Profess ab. 


15. OKTOBER HOCHFEST UNSERER HEILIGEN MUTTER TERESA VON JESUS


Ordensfrau und Kirchenlehrerin,

Gründerin des Teresianischen Karmel


Heute beginnt mit dem "Hochfest Unserer Heiligen Mutter Teresa Von Jesus" das Jubiläumsjahr zum 500. Geburtstag der Heiligen am 28.3.2015. In allen karmelitanischen Kirchen und Klöstern auf der ganzen Welt wird der heutige Tag feierlich begangen.


GEBET

Gott, unser Vater, wir loben und preisen dich, da du uns die Gnade gewährst, den 500. Geburtstag der hl. Teresa von Ávila zu feiern. Herr Jesus Christus, wahrer Freund, hilf uns in der Freundschaft mit dir zu wachsen, damit wir - wie Teresa - Freude am Leben mit dir haben, und zugleich wach sind für die Nöte der Menschen. Heiliger Geist, hilf uns auf dem Weg des inneren Lebens voranzuschreiten, gefestigt durch die tiefe Verbundenheit mit dir. Lehre uns wie die hl. Teresa in tiefer Verbundenheit mit dir zu leben: „Dein bin ich, geboren für Dich;was verfügst du über mich ?“

Ganz überraschend besuchte uns am 10. Oktober 2014 Bischof Mussinghof aus Aachen. In großer Runde gab es viel zu erzählen.

Wir freuten uns sehr über seinen Besuch. 

Zu Beginn ihrer Herbstfahrt - 6. Oktober - besuchte uns die Lembecker Pfarrgemeinde mit Pastor Voss. Wir feierten gemeinsam eine Hl. Messe. Bei Kaffee und "Rosinenstuten" stärkten sich alle für die Weiterfahrt.

Bischof segnet renovierte Kirche

Gotteshaus des Karmelitinnenklosters in Hannover erhielt neues Lichtkonzept

„Jetzt sind wir richtig angekommen“, sagt Schwester Teresa Benedicta, die Oberin des Karmel St. Josef in Hannover. Die Renovierung der zum Kloster gehörenden Kirche ist abgeschlossen. Bischof Norbert Trelle hat das Gotteshaus gesegnet.

Pressefoto
Bischof Norbert Trelle überreicht der Oberin des Karmels, Schwester Teresa Benedicta, zur Segnung der renovierten Kirche ein Weihrauchschale. Diese Schale wurde eigens für das 1200-jährige Bistumsjubiläum gefertigt.
© Rüdiger Wala/bph

Schwester Teresa Benedicta verbindet die Fertigstellung und Segnung der Kirche mit einer Einladung. Fünfmal in der Woche werde künftig in der Kirche Gottesdienst gefeiert (vom Mittwoch bis Sonntag jeweils um 8 Uhr). „Wir freuen uns aber auch über jeden, der mit uns gemeinsam im Chorraum die täglichen Gebetszeiten begeht“, sagt sie.

Die zwölf Karmelitinnen des Konventes begehen die traditionellen Gebetszeiten der katholischen Kirche um 6 Uhr (die „Laudes“, sonntags und feiertags jedoch um 7 Uhr), um 12 Uhr (die „Mittagshore“), um 18 Uhr (die „Vesper“, außer dienstags) und um 19.30 Uhr (die „Komplet“, dienstags um 19.40 Uhr). Zudem ist die Kirche von 6 Uhr bis nach der Komplet zum stillen Gebet geöffnet.

„Das, was sie hier tun, mag für viele Menschen ungewohnt sein“, beschreibt Bischof Trelle das kontemplative Leben der Schwestern: „Sie versenken sich in das Gebet, sprechen die Worte, die unserer Kirche seit Jahrtausenden eine feste Gestalt geben.“ Gerade in einer Zeit, in der viele Menschen nach dem Sinn ihres Leben suchen, sei der Karmel St. Josef ein geistliches Zentrum für die Stadt und die Region Hannover.

Die Klosterkirche wurde vom Bistum Hildesheim für 170.000 Euro renoviert. Kern des Umbaus ist ein neues Lichtkonzept, dass das Gotteshaus hell und einladend macht. Fenster wurden neu gestaltet, die Fußböden erneuert und der Übergang von Kirchen- zum Chorraum der Schwestern verändert.

Impressionen unserer Einweihung der Kirche am 18. September 2014

Unsere neue Homepage der Föderation der deutschen Karmelitinnen ist ab sofort online -  www.karmelitinnen-foederation.de

Herzliche Einladung zur Einweihung der Klosterkirche

 

Donnerstag, 18. September

10.00 Uhr Eucharistiefeier mit Bischof Norbert Trelle

 

Anschließend laden wir zu einer Begegnung ein.


Die Renovierung unserer Kirche nimmt Gestalt an. - 30. Juli 2014

Besuch von unserer ehemaligen Nachbarschaft aus Lembeck am

27. Juli 2014.

Es war ein froher und schöner Nachmittag mit vielen Erinnerungen.

Sr. Anna, Priorin aus dem Karmel Auderath, Sr. Teresa Benedicta und Sr. Hildegard aus dem Karmel Auderath
Sr. Anna, Priorin aus dem Karmel Auderath, Sr. Teresa Benedicta und Sr. Hildegard aus dem Karmel Auderath

Besuch von unseren Mitschwestern aus dem Karmel Auderath am 20. und 21. Juni 2014

Unsere Sr. Teresa Benedicta wurde am 8. Mai 2014 zur Föderationsvorsitzenden der deutschen Karmelitinnen gewählt. Sie wurde die Nachfolgerin von Sr. Hildegard aus dem Karmel Auderath. 

 

 

NEU

Ab dem 15. Juli können Sie bei uns online Kerzen bestellen.

Natürlich erhalten Sie auch weiterhin unsere Kerzen im Klosterladen der Cella

St. Benedikt - Hannover.

Bischof Norbert Trelle zu Besuch im Karmel St. Josef - 16. Mai 2014

Programm am 10. Mai 2014

 

15.00 Uhr      - Präsentation und Gespräch "Karmelspiritualität"

17.00 Uhr      - Begegnung mit den Schwestern bei Plätzchen

                       und Saft

18.00 Uhr      - Gemeinsame Vesper (Abendgebet)

 

                            Wir freuen uns auf ihr Kommen!

 

Viele Menschen besuchten unser Kloster und informierten sich über unser Leben bei der Präsentation und bei den Begegnungen mit uns Schwestern. Für uns Schwestern war es das erste Mal, dass wir in unserem Chor vor der Renovierung gemeinsam mit den Menschen die Vesper gesungen haben. Wir freuen uns schon jetzt auf das gemeinsame Gebet in der Zukunft.  Es war für uns alle ein schöner und gelungener Nachmittag mit vielen Begegnungen.

Morgendliche Gartenimpressionen

Am 26. April besuchten uns die Benediktinerbrüder der Cella Hannover. Bei Kaffee und Kuchen ergaben sich gute Gespräche. 

Die Gastfreundschaft und die ersten Kontakte  mit den Brüdern ergaben sich in unserer Umzugsphase. 

Wir wünschen allen gesegnete Kar- und Ostertage.

Halleluja!

Jesus Christus lebt. Er ist wahrhaft auferstanden.

Halleluja!

Auf der Rückfahrt von Berlin nach Münster am Donnerstag, dem 27. März, besuchte uns unser ehemaliger Weihbischof Geerlings.

Zu unseren Patroziniumsfest - Hochfest des hl. Josef - überraschten uns die Brüder aus der Cella Hannover mit einen "Blumengruß".

Frühling in Hannover

Dank vieler fleißiger Helfer geht es in unserem Garten gut voran. 

Lieber Besuch aus der alten Heimat!

In Zukunft werden wir unsere Kerzen im Klosterladen der Cella - St. Benedikt verkaufen. 

http://www.cella-sankt-benedikt.de

Zum Beginn dieser Zusammenarbeit wird es in der Cella eine Kerzen-Ausstellung geben, zu der die Brüder herzlich einladen:

 

1.2.2014 15.00 - 17.30 Uhr

2.2.2014 15.00 - 17.30 Uhr

3.2.2014 10.00 -12.30 Uhr und 15.00 - 17.30 Uhr

4.2.2014 10.00 -12.30 Uhr und 15.00 - 17.30 Uhr

 

Am 2.2.2014 werden wir um 18.00 gemeinsam mit den Brüdern die Eucharistiefeier in der Cella mit Kerzensegnung zum Fest Darstellung des Herrn feiern.

 

Die ersten Eindrücke von unserem Kloster. 

Ganz überraschend kamen Sternsinger aus dem fernen "Ilsede".

Die Sternsinger bei uns zu Besuch - 2. Januar 2014

Wir hatten am 31.12.2013 lieben Überraschungsbesuch von unseren Nachbarn aus Lembeck.

 

 

 

 

 

Gott wird ein Mensch, damit die Menschen Gotteskinder werden können.

 

Mit diesem Text von Edith Stein wünschen wir Karmelitinnen Ihnen alle ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest.

Lassen wir uns von dem Kind in der Krippe immer tiefer in das Geheimnis der Freundschaft Gottes zu uns Menschen hineinnehmen.

Der Betende von Toni Zenz
Der Betende von Toni Zenz

"Gehen und Suchen"

 

Lasst uns Gehende bleiben.

Wir sind nicht ganz

zu Hause auf dieser Welt.

Wenn wir pilgern,

sind wir nicht nur wir.

Er geht mit. Er ist dabei.

Wir sind unterwegs

mit dir, Gott,

durch Dunkel und Nässe,

durch Nebel und

oft ohne Weg,

und nicht selten ohne Ziel.

Wir sind Wanderer.

Wir sind Gehende.

Wir sind noch nicht

ganz angekommen.

So wandert Gott

mit uns und lehrt uns

das Gehen und das Suchen.